v

Visionen sichtbar machen – Vision Board & Post It’s

[prisna-google-website-translator]
Heute: Vision Board & Post It Technik
Liebe Liebenden, liebste Babs, dieser Blog geht an Dich.
Samstag Nachmittag, 15 Uhr. Ich liege auf dem Massage-Tisch und Babs renkt mir meine Wirbel wieder ein. Man muss wissen, dass meine Stunde bei Babs anders verläuft als üblich, denn wir haben uns schon lange nicht mehr gesehen und die Sätze fliegen uns nur so um die Ohren. Da geschieht’s – die Frage kommt: “Sag mal Anna, hängt Dein Vision Board immer noch sichtbar bei Dir im Büro?”
Anna: “Hmmm….nein….. (schluck)…. dort hängt jetzt eine überdimensionale, schöne, farbige To-Do Liste.”
Vision Board
Himmel hilf, wie konnte ich mein Visionboard vergessen?
Alles verstanden. Ich geh nach Hause, pack mir einen grossen Flip Chart auf den Boden und fang an zu zeichnen, skizzieren, schreibe Zahlen drauf, Drucke Bilder aus, kleb sie drauf und am Ende hängt mein neues Vision Board wieder schön gross vor mir. Dort möchte ich hin. Was muss ich dafür tun?
Ziele, Visionen, Ideen, Träume – alle sichtbar machen
Mit meiner Einstellung zur Zeit (sie ist limitiert und ich kenne mein Enddatum nicht) ist es nicht immer einfach, mir meine Zukunft vorzustellen. Wo sehe ich mich in 5 Jahren? Diese Frage ist seeeeeehr schwer für mich. Aber abgesehen davon, so habe ich trotzdem Visionen. Berufliche Zielsetzungen. Ideen die ich umsetzen möchte. Träume. Das hast Du sicherlich auch? Also, los: mach sie sichtbar!
Warum sichtbar so wichtig ist

Füttere Dich und ebenfalls Dein Unterbewusstsein mit den Informationen darüber, wo Du hin möchtest, was Du haben möchtest und wie Du sein möchtest. Die Sichtbarkeit erinnert Dich immer wieder daran und somit kommst Du viel eher ins Tun.

1. Möglichkeit: VISIONBOARD
So sehen Visionboards aus

Ein Visionboard ist eine Ziel-Collage. Du kannst neben den beruflichen Zielen auch zwischenmenschliche, gesundheitliche und persönliche Ziele reinpacken.

Symbolisier es mit Bildern, eigenen Photos, geschriebenen Worten und Skizzen. Fühl Dich frei es so zu tun, wie Du es für richtig hältst.

2. Möglichkeit: POST IT’s überall

Erinnere Dich mit der Post It Technik was Du tun musst um Dein Ziel zu erreichen. Danach verteilst Du die Post It überall ein bisschen…. wenn Du immer und immer wieder daran erinnert wirst, dann kommst Du ins Tun.

Nun wünsche ich Dir eine Woche, gefüllt mit Momenten die Dich weiterbringen und/oder Dir guttun.

Ich grüsse Dich lieb,

Anna.

 

P.S. Es hat sich so viel getan in den letzten Monaten, dass es demnächst an der Zeit ist, etwas Urlaub zu machen. Alles setzen zu lassen, nichts zu tun (ausser Holz hacken für die Sauna), den Ameisen zuschauen, dem Wind zuhören, den Norden geniessen. Mails werden dann nicht beantwortet, jedoch erhältst Du wie immer den Blog am Montag Morgen um 7.03 Uhr.

P.P.S. Der letzte Vlog findest Du hier:

 

P.P.P.S.: Für alle Loozärner – im November komme ich nach Lozärn 🙂 Mehr hier

1

Leave a comment