v

Morgenrituale – ohne geht’s nicht

Können uns Morgenrituale wirklich erfolgreicher machen?

Morgenritual

Yep. Ich persönlich bin davon überzeugt. Ich kann ohne Morgenrituale nicht mehr leben. Sie gehören dazu wie Essen und Trinken. Wie der Sand zum Strand. Wie das Wasser im Fluss. Wie die Flöhe zur Ente und so weiter.

Früher ging das so: Snooze. Nochmals Snooze. Und nochmals Snooze. Dann raus aus dem Bett, Zähne putzen, anziehen und draussen war ich. Fit und munter.

Doch irgendwann mal lag die Arbeit so, dass ich 30 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit hatte. Das war eine Umstellung. Doch diese Fahrradtour ging am Vierwaldstättersee entlang und es war ein Traum von einer Kulisse. Da es sehr früh morgens war, gab es noch diese spezielle Morgenstimmung: ein leichter kaum sichtbarer Nebel lag über dem See, die Berge funkelten im klaren Wasser und die Luft war frisch. In der Stadt Luzern war noch kaum jemand auf den Strassen. Da entdeckte ich die Magie des Morgens.

Ein Vollblüter und ich schlaftrunken im Morgengrauen

So fing ich an, meine abendliche Ausritte auf den Morgen zu verlegen. Beide, das Pferd und ich, waren noch nicht ganz wach, aber das verhinderte überschwengliche und adrenalingefüllte Momente die man sonst mit einem Vollblüter namens Diabolo gewohnt war und auch hier erlebten wir die Magie des Morgens hautnah. Und ich wusste; ich werde den Morgen in Zukunft noch viel mehr zelebrieren (und das aus dem Munde von Madame Marmotte (Frau Murmeltier))…

“Ich habe einfach zu wenig Zeit für mich” – Lösung: Morgenrituale

Vor vielen Jahren, kam mir der Tag unglaublich kurz vor. Ich stand auf, ging zur Arbeit, abends ritt ich aus, dann noch etwas TV und dann ab ins Bett. Kein Wunder hatte ich das Gefühl, wenig Zeit zu haben. Und nachdem ich die Erfahrung meiner morgendlichen Fahrradtour machte und ich die Magie des Morgens erleben durfte – fing ich an meinen Alltag zu hinterfragen. Da ich mich damals auch schon mit dem Thema ZEIT beschäftigte, vertiefte ich meine Recherchen und holte Experten an Bord und fing selber an, jegliche Morgenrituale in meinen Alltag einzubauen.

Ich mutierte zum Morgenritual-Freak

Meditation. Yoga. Klassische Musik. Tee. Kaffee. Liebe machen als morgendlicher Muntermacher. Zeitung lesen. Buch lesen. Tv schauen (wollte schauen ob mir morgens mehr bringt als abends). Flanieren. Telefonieren (wollte Freunden das Aufstehen erleichtern…kam nicht immer gut an). Reiten. Golf spielen. Malen. Sport. Bus fahren und mit Fremden sprechen. Das sind wenige Beispiele von Ritualen die ich immer für ca. 1-2 Wochen einführte und schauen wollte, was es mir bringt.

Morgenrituale verändern sich

So gab es Zeiten, wo ich auf meine Meditationen schwörte. Dann gab es Zeiten wo es ohne den morgenlichen Visualisierungsspaziergang nicht mehr ging (gehört immer noch zu meinem Alltagsrepertoir) – doch die Offenheit muss haben: Morgenritual dürfen sich verändern. Es bringt nichts, etwas stur machen zu wollen und das Gefühl zu haben, dass dies IMMER so sein soll. Aber was immer ein Nutzen von den morgendlichen Gewohnheiten ist, dass es Zeit für Dich ist. Ja, es ist Deine Zeit – sie gehört nur Dir.

Dein Nutzen:

Es gibt noch mehr davon:

  • Du gehst stressfrei aus dem Haus und wirst auch tagsüber ganz anders mit dem Stress umgehen.
  • Du bereitest dich physisch und/oder psychisch auf den Tag vor. Du fühlst dich nun so richtig ready um den Tag zu rocken.

Zwei Punkte die ziemlich gut sind, nicht wahr? Es gibt noch viel mehr Vorteile – aber heute bleiben wir bei “weniger ist mehr”. Denn die 2 Punkte sind es doch echt Wert, Morgenrituale einzubauen.

Vergiss nie; Du hast Deine Zeit in der Hand. Denn sie gehört Dir. Du sagst ja oder nein zu Zeit. Du kannst die Zeitdiebe eliminieren. Du hast die Kontrolle – es ist Deine Entscheidung. Brauchst Du Hilfe – dann sag mir Bescheid. Es ist meine Aufgabe, mein Ziel und meine Leidenschaft die Menschen dahin zu bringen, dass sie weniger negativen Stress im Alltag haben.

Ich weiss, ich wiederhole mich: aber das Leben ist jetzt da. Wir wissen nicht wie lange wir haben. Worauf wartest Du noch? Kreiere Momente die Du nie vergessen wirst. Kreiere Momente, die emotional intensiv sind. Und am Besten schon morgens. 😉

Hier geht es nun, mit einem Augenzwinkern zum Vlog :

 

Dann habe ich noch ein Geschenk für Dich:

Extra zum Thema:

Have a good day

Möchtest Du mehr zu den Morgenritualen hören? Dann schenk ich Dir den Morgenritual Teil aus meinem “Have a good day” Programm. Einfach hier drauf klicken.

Der Workshop zum Thema – gemeinsam mit Dorit

Dir gefällt das Thema “Rituale und Routinen”? Dann schau hier rein: Make rituals your friends

The Time Expert is on World Tour

Möchtest Du einer meiner Auftritte von “The Time Expert on World Tour” erleben? Dann ist Zürich vielleicht eine Möglichkeit für Dich? Schau mal hier rein: Zürich Event

The Time Expert World Tour

Sei herzlich gegrüsst, von mir,

annA.

4

Leave a comment