v

Die bessere Version von mir selber

Was würde meine bessere Version von mir tun?

Die Situation ist eigentlich gar nicht so angsteinflössend – doch mein Herz schlägt mir bis zum Hals. Und so frage ich mich, wieder mal: und was würde meine bessere Version von mir selber nun tun? Die Antwort ist einfach: sie würde zur Person hingehen und sie ansprechen.

Kurze Erklärung: ich bin in der Post und warte bis ich an der Reihe bin. Und dann sehe ich eine Frau, die ich vor ca. 15 Jahre das letzte Mal gesehen habe. Doch ich bezweifle, dass sie mich noch erkennt. Oder doch? Und was ist wenn nein? Und was ist, wenn sie es gar nicht ist? Es gibt gewisse Situationen wo ich hoch-schüchtern bin. (Was eigentlich amüsant ist. Ich mache so viele Dinge wo das Feedback von Menschen ist: “Wow, das braucht aber viel Mut.” Und ich denke: “Nein, überhaupt nicht.”)

Nutzen dieser Übung

Aber genau die Vorstellung an meine bessere Version von mir selber hilft mir oft. Sie hilft mir:

  • mich persönlich weiter zu entwickeln
  • Dinge zu wagen
  • aus meiner Komfortzone zu treten – etwas welches mich auch immer wachsen lässt.
Wie würde die Superheldin Anna reagieren?

Ich liebe Filme und kann mich gut in die Rollen versetzen. Ich wollte immer eine Ninja Kämpferin oder Vikingerin sein und in meinen Gedanken und Fantasien war ich es auch. So erinnere mich, wie ich immer sagte:”Wenn ich jemals überfallen werden würde, dann schlag ich diese Person sowas von K.O.”

Anna Ninja
Beispiel 1: Der Überfall

Dann geschah es: ich wurde überfallen und ich musste verstehen, dass meine Anna-Superheldin-Ninja-Kämpferin nur in meiner Fantasie existierte. Ich wurde regelrecht K.O. geschlagen. Und wieder fragte ich mich: “Wie hätte meine bessere Version von mir selber reagiert?” Die Antwort: sie hätte sich zu verteidigen gewusst. Und so besuchte ich einen Selbstverteidigungs-Kurs. Ja, diese Frage hilft mir immer wieder.

Beispiel 2: keine Mühe mehr mit Kälte

Ich war früher eher ein “Gfrörli” und hatte oft kalt. Doch in meiner Fantasie hatte ich die Idee, dass ich alle Tage, das ganze Jahr über, baden gehen könnte, ohne dass es mir etwas ausmacht. Jahresbaderin. Doch das war erst die “bessere Version” von mir selber und alles noch in meinem Kopf. Doch ganz langsam näherte ich mich an diese Gedanken und heute bin ich Jahresbaderin und ich liebe es so sehr!

so happy
so happy
So wird’s gemacht

Schritt 1: Nimm ein Notizblock und schreib Dir einfach mal auf was Dir in den Sinn kommt wenn Du Dir Deine bessere Version von Dir vorstellst. Was macht sie besser wie Du? Wo könntest Du etwas von ihr lernen?

Schritt 2: geh tiefer und übe nun eine Woche der “besseren Version” näher zu kommen. Egal in welcher Situation Du bist – frag Dich immer wieder: “Was würde meine bessere Version nun tun? Wie würde sie reagieren?

Schritt 3: Wage es selber zu tun! Werde Deine bessere Version. Und hab Spass daran!

Hier geht’s zum Vlog dazu. Oder direkt hier:

 

Buddha erkannte schon: Wenn Du glaubst, etwas zu sein oder etwas zu können, dann kannst Du es auch erleben.

Nun wünsche ich Dir eine wunderbare Woche und schicke ganz liebe Grüsse. Passt auf Dich auf.

Herzlichst, annA.

 

Mein Online Skype Coaching: ich begleite nicht mehr wie 5 Personen – damit die Qualität erhalten bleibt. Demnächst werden wieder 2 Plätze frei. Interessiert?

 

Die bessere Version meines Online Shops: mehrere Produkte und so wird es dieses Jahr auch sein. Freu mich jetzt schon und bin so gespannt, was Du davon halten wirst!

 

 

1

Leave a comment